„High Protein“-Salat mit Schafskäse, Spargel, Beef und japanischem Omelette

High Protein Salat mit Schafskäse, Spargel, Beef und japanischem Omelette

Hallo Welt,

heute ein Rezept für einen Salat, der sehr gut zu einer Low-Carb Diät passt. Das ganze Gericht kommt auf ca. 1350 kcal bei einem Eiweißgehalt von ca. 150 g. Kann man für 2-3 Personen ansetzen. Ich habe mir das mit dem besten Sohn von allen geteilt, so dass jeder von uns seine rund 75 g Eiweiß abbekommen hat.

Die Zutaten

  • 1 Kopfsalat
  • 100 g Schafskäse
  • Für das japanische Omelette: 4 Eier, Sojasauce, Zucker, ein Schuss Mirin (wenn vorhanden)
  • 400 g Argentinisches Roastbeef
  • 400 g grüner Spargel
  • 1/2 Zitrone
  • Für das Dressing: 1 Frühlingszwiebel (fein gehackt), Olivenöl, Weißer Balsamico-Essig, Pfeffer, Salz, Zucker, etwas Wasser

Die Zubereitung

  • Den Salat zerlegen, waschen, rupfen und trocken schleudern
  • Den Schafskäse würfeln und beiseitestellen
  • Den Spargel waschen, die Enden abbrechen und in mundgerechte Stücke schneiden
  • Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen, den Spargel darin ca. 5 min. anbraten (mehrfach wenden), mit Pfeffer und Salz würzen, am Ende mit dem Saft einer halben Zitrone ablöschen und beiseitestellen
  • Das Roastbeef parieren, mundgerecht würfeln und in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl 2 min. von einer Seite scharf anbraten, wenden, nochmals ca. 1 min. braten. Dann pfeffern und salzen, kurz schwenken und beiseitestellen
  • Für das japanische Omelette die Eier aufschlagen, etwas Sojasauce hinzugeben (ca. 1-2 EL), einen EL Zucker hinzugeben und gut verquirlen. Normalerweise benötigt man eine rechteckige Pfanne, aber es geht auch in einer runden.
  • Die Technik ist einfach: etwas Ei-Masse einlaufen lassen, ähnlich wie bei einem Pfannkuchen leicht stocken lassen und eine Hälfte umklappen, solange die Oberfläche noch glänzt. In die leere Hälfte der Pfanne wieder Ei-Masse gießen, stocken lassen und diesmal die höhere Seite umklappen. Dabei stocken die Schichten und verkleben miteinander.
  • So verfahren, bis alles verbraucht ist. Das Omelette abkühlen lassen und auf einem Brett zunächst in Streifen schneiden, dann mundgerecht würfeln, beseitestellen
  • Für das Dressing die Zutaten vermengen und abschmecken
  • Den Salat mit dem Dressing anmachen und kurz ziehen lassen
  • Den Salat in einen tiefen Teller geben und mit den lauwarmen Zutaten garanieren. Servieren.

High Protein Salat mit Schafskäse, Spargel, Beef und japanischem Omelette

Guten Appetit und Muskelaufbau wünscht Ihnen Ihr Leroy 🙂

Chicken-Wings mit Tomaten-Mozarella-Salat

Chicken-Wings mit Mozarella-Tomaten-Salat

Da die beste Ehefrau von allen und ich derzeit Low-Carb unterwegs sind, gibt es heute ein kurzes Rezept aus diesem Bereich.

Die Zutaten für 4 Personen

  • 2,5 kg Chicken Wings
  • Pflanzenöl & Gewürze nach Wahl
  • Für den Salat Kopfsalat, Mozarella-Kugeln, Cocktailtomaten, Basilikum, Frühlingszwiebeln, Balsamico-Essig, Olivenöl, Pfeffer, Salz, Zucker

Die Zubereitung

  • Zunächst den Salat, die Frühlingszwiebeln, den Basilikum und die Tomaten waschen
  • Tomaten halbieren
  • Mozarellakugeln halbieren
  • Salat rupfen
  • Basilikum in Streifen schneiden
  • Frühlingszwiebeln fein schneiden
  • Die Chickenwings waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen
  • Pflanzenöl und Gewürze nach Wahl (z.B. Pfeffer, Salz, Paprika) in eine Schüssel geben und mischen
  • Die Wings beidseitig damit einpinseln und in einer Schüssel im Kühlschrank 1 h marinieren

Chicken Wings

  • Den Backofen auf 150° C vorheizen
  • Die Wings auf dem Rost über dem Backblech in der Mitte auflegen (alternativ gibt es bei IKEA diese tollen Grillroste)

Chicken-Wings

  • Die Wings ca. 20 min. von bei Ober- und Unterhitze backen, dann wenden und weitere 20 min. backen
  • Zum Abschluss mit der Hautseite nach oben ca. 5-15 min. bis zum gewünschten Bräunungsgrad grillen
  • Die Salatzutaten in eine Schüssel geben und mit Balsamico-Essig und Olivenöl anmachen. Mit Pfeffer und Salz, sowie etwas Zucker abschmecken
  • Salat und Wings auf einem Teller anrichten und servieren

Guten Appetit! 🙂

Lederer Pils

Lederer Pils

Hallo Welt, endlich habe ich wieder Lust und Zeit, einen kleinen Beitrag einzustellen. Heute geht es um eine Bier-Empfehlung: Lederer Pils

Aus einer der ältesten Brauereien Nürnbergs stammt dieses leckere, milde Pils. Wer sich einlesen mag, der tue dies beispielsweise bei WIKIPEDIA

Ansonsten hilft nur probieren 🙂

Wo: Gibt es zum Beispiel in Wiesloch im Getränkemarkt Kern

Herzliche Grüße und viel Spaß mit dem Tipp!