3 Pfeffer Sauce und Cullinaire von Heinz im Test

Die Testkandidaten

Hallo liebe Leser,

wie versprochen hier der Testbericht zur HEINZ 3 Pfeffer-Sauce und als Goodie obendrein ein Test von – diesmal selbst gekauften – Heinz Cullinaire Ketchup Varianten.

Wie der Test ablief:

Ich habe die HEINZ 3 Pfeffer-Sauce an 5 Mittester verschenkt und habe selbst ebenfalls im Rahmen eines Fondues getestet. Zusätzlich zur HEINZ 3 Pfeffer Sauce testete ich die 3 HEINZ Cullinaire Ketchups, die ich vor ca. 3 Wochen zufällig beim Einkauf entdeckte (ja so bin ich – ich teste auch mal ein Produkt ohne Frei Haus Lieferung mit Gratis-Beigaben :-)).

Im folgenden mein Bericht und das Feedback der Tester…

In meinem Test-Setup stand wie gesagt das Fondue im Mittelpunkt. Es gab Roastbeef und Schweinelende, natürlich in Fleischbrühe gegart und nicht in Öl, so wie das bei uns Tradition ist. Das Fondue von WMF ist hochwertig und meinen Dank an HEINZ für dieses großzügige Geschenk im Rahmen des Tests!

Fondue bei f2.8

Zu Gast waren die beste Ehefrau von allen, sowie die Frau Mama nebst Gemahl, denen wir gerade eh eine Einladung schuldig waren. Im Testaufbau wurden nun die Saucen angeordnet…

Auf dem Teller, gleich geht's los...

… und sodann die Fleischstücke gegart. Parallel wurde mit frisch gebackenem Brot schon mal vorgekostet. Nachdem das Fleisch gegart war, wurden darauf hin die Saucen getestet und zunächst möchte ich die Cullinaire-Saucen-Bewertung wiedergeben.

Ein Wort zur Erläuterung – es gibt bei den Cullinaire-Produkten drei Geschmacksrichtungen:

  1. Gerösteter Knoblauch, Thymian und Honig
  2. Balsamicoessig, Basilikum und Oregano
  3. Curry, Pfeffer und Zitrone

2 und 3 kamen bei ALLEN BETEILIGTEN sehr gut an; 1 fanden ZWEI der VIER TESTER sehr gut, die anderen beiden weniger. Hier scheiden die Geschmäcker sich etwas am Knoblauch, das ist aber kein Beinbruch, denn Knoblauch polarisiert i.d.R..

Empfehlung ganz klar: wenn man mal eine neue Geschmacksrichtung bei Ketchup erleben möchte, einfach eine der Cullinaire Ketchups versuchen.
Man schmeckt die Zutaten gut heraus, das Ganze ist recht harmonisch abgestimmt und kommt im hochwertigen Schraubglas aus dem „gelöffelt“ werden muss – erfrischend untypisch und definitiv besser geeignet für den etwas gehobeneren Rahmen.

Kleiner Abstrich: ohne Deckel erkennt man nur am – eindeutigen – Geschmack, in welchem Glas sich welche Sauce befindet. Die Kennzeichnung geht mit dem Öffnen der Außenfolie bis auf den Deckel komplett verloren…

Drei Pfeffer Sauce - Herausragend?

Kommen wir nun zu den Testergebnissen der 3 Pfeffer-Sauce…

Vorab sei gesagt, dass ich mich sehr gefreut habe, ein neues HEINZ-Produkt zu testen und dies immer wieder gerne tue – es gab da auch schon viel Gutes. Es sei aber ebenfalls betont, dass ein Test ein Test ist und dass die Ergebnisse ehrlich sein müssen, sonst wird man unglaubwürdig…

Aus unserer Vierer-Fondue-Runde gab es durchweg NEGATIVE Bewertungen. Ich will das später zusammenfassen.
Hier zunächst im Originaltext das Feedback der 5 freiwilligen Tester aus dem Freundeskreis (die Tester sind allesamt Genießer und Freunde guten Essens, es befinden sich darunter das Feuerkind (mit eigenem, sehr lesenswerten Blog zum Schwerpunkt „Grillen“), zwei wirklich gute Köchinnen und zwei Genießer, von denen einer allerdings nachweislich nicht kochen kann)…

Tester(in) 1
„Obwohl ich jetzt nicht so der Pfeffer-Fan bin, fand ich sie super passend und lecker zum Schweinerückensteak. Tiefergehende Analysen kann ich hierzu nicht abgeben – klassisch die Varianten SCHMECKT – SCHMECKT NICHT und ersteres war bei mir der Fall“

Tester(in) 2
„meine Bewertung fällt relativ nüchtern aus. Fazit ist, dass mir die 3-Pfeffer Soße nicht besonders gut schmeckt. Finde, dass sie mehr nach Mayo-Soße schmeckt, als nach Pfeffer. Für mich könnte sie ruhig intensiver nach Pfeffer schmecken. Wollte die Soße eigentlich mit einem Rumpsteak essen, aber nach einem ersten „Finger“-Test, hab‘ ich für das Steak dann doch „nur“ Salz und Pfeffer benutzt. Mir fällt momentan auch nicht ein, wo die Soße wirklich gut dazu passen könnte“

Tester(in) 3
„also ich war Anfangs etwas skeptisch, nachdem ich ein bisschen von der Sauce probiert habe..sie erinnert tatsächlich an Majo mit Pfeffer und ist sehr mächtig…aber ich habe der Sauce noch eine Chance gegeben…und nachdem ich sie nun mit Pommes Frites, Schweinesteak und Putenbrust probiert habe, fällt mein Urteil nun doch recht mild aus…es schmeckt also gar nicht mal sooo übel…ich mag den Pfeffergeschmack, denn den schmeckt man deutlich heraus..wenn die Sauce jetzt etwas weniger nach Majo und vielleicht dadurch nicht ganz so mächtig schmecken würde, dann hätte sie wirklich was von einer Pfefferrahmsauce in kalter Version…Fazit: kaufen würde ich sie eher nicht, (da gibt es wirklich Bessere) aber z.B. für einen Majo-Junkie eine gute Wahl“

Tester(in) 4
„Habe die Pfeffer Sauce getestet.Es gab Hähnchenbrust natur in der Pfanne gebraten, dazu Gemüse gedünstet. Die Sauce war dazu als Dip für das Fleisch gedacht. Testergebnis – Tunke schmeckt sehr nach Mayonnaise, nicht wirklich lecker nach Pfeffer. Leider nicht mein Geschmack, kann die Sauce nicht wirklich weiterempfehlen“

Tester(in) 5
„Die Sauce offeriert sich bei Entnahme als eine cremige Mayonnaise mit würzigem Anteil. Leider bestätigt sich geschmacklich nicht die versprochene  und im Titel beschriebene Würzigkeit des „3 Pfeffer“. Wäre die Sauce weiß, würde sie ohne weiteres als Mayonnaise durchgehen. Die Sauce ist geschmacklich leider nicht eindeutig und präzise genug um sich als eigenständiges Produkt zu positionieren. Somit leider durchgefallen und von mir gibt es keine Kaufempfehlung.“

Ich würde alle Fondue-Tester-Aussagen zusammenfassen wollen: Mayonnaise-Fans finden hier unter Umständen eine neue Geschmacksrichtung und könnten gut bedient werden. Allen anderen, die hier eine leckere Pfeffersauce erwarten sei gesagt: Finger weg!

Leider ist die Sauce in der Tat nichts anderes als Mayonnaise mit unnatürlichem Pfeffergeschmack und ich war wahrhaftig in meinen Grundfesten erschüttert: so eine unausgegorene Sauce war ich bisher von HEINZ nicht gewohnt. Ggf. wäre ein Name wie „3 Pfeffer Mayonnaise“ hilfreich als Vorwarnung gewesen, aber final wäre auch dann das Urteil vernichtend ausgefallen. Die Sauce findet aus meiner Sicht (und aus der Sicht der anderen 3 Teilnehmer des Fondue-Abends keinerlei passendes Partner-Produkt (weder Stärke- noch Eiweißhaltig) mit dem Harmonie aufkommt und ist aus meiner persönlichen Sicht einfach nur falsch komponiert. Punkt. Ich kann nicht anders.

Meine Prognose: es würde mich sehr wundern, wenn diese Sauce ein Renner wird

Andererseits wird man im täglichen Leben immer wieder eines besseren belehrt, was den „deutschen“ Geschmack betrifft. Solange der Preis nur niedrig ist (das bezieht sich jetzt nicht auf HEINZ, sondern auf die zahllosen Produkte die für wenig Geld wenig Geschmack bieten, aber dennoch reißenden Absatz finden), konsumiert der Durchschnittsbürger ja recht viel… leider.

Ich aber finde – auch wenn es manchmal schmerzt – bei geschmacklichen Entgleisungen  muss man Flagge zeigen.

Wohingegen, wie oben erwähnt und das sei hier nochmals betont, HEINZ Cullinaire durchaus und ohne Wenn und Aber in mindestens einer der 3 Geschmacksrichtungen Ihren Geschmack treffen sollte.

Es sei denn, Sie sind erklärter Ketchup-Hasser… aber wer ist das schon. Ich jedenfalls bin keiner… in diesem Sinne, machen Sie sich selbst ein Bild und wie immer guten Appetit!

Ihr (grundehrlicher) Leroy

PS: was vom Tage übrig blieb war übrigens diese herrliche Fleischbrühe, deren intensiver Geschmack uns den Folgetag versüßte… ist vielleicht das falsche Wort, aber alle, die beim Fondue Fleischbrühe statt Öl verwenden, sollten wissen, was ich meine! 🙂

Was vom Tage übrig blieb...

2 Gedanken zu „3 Pfeffer Sauce und Cullinaire von Heinz im Test

  1. Hallo, guten Tag,

    ich kann das abschließende Urteil nur bestätigen! Gar kein Pfeffer-Geschmack, schade für das Geld! Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.