Spinatsalat inspiriert von O’Charley’s

Salat

„Der schlechteste Salat, den ich je gegessen habe!“, urteilte die beste Ehefrau von allen und schmetterte damit unmissverständlich ihre Meinung in den Raum. „Ich finde ihn nicht schlecht, aber der Käse ist so eklig“, versuchte mein Sohn die Wogen zu glätten. Wovon ist die Rede?

Nun, als ich vor kurzem in den USA weilte, besuchte ich zum Mittagessen das Restaurant O’Charley’s (Teil einer Kette). Dort bestellte ich seinerzeit den „Chicken-Apple-Spinach-Salad“, zu finden hier (oben rechts). Begeistert vom Geschmack und den Zutaten, wollte ich diesen Salat „nachbauen“ und gab mir dazu alle erdenkliche Mühe.

War er authentisch? Ja, sehr sogar. Es waren zwar bei den Cranberries Abstriche zu machen und auch standen mir nur ordinäre Walnüsse anstatt der Pecannüsse zur Verfügung, aber der insgesamt war er ziemlich nah dran. Ganz nah dran, wie ich finde.

Was machen Sie nun daraus, liebe Leser?

Nach Sichtung der Zutaten entscheiden Sie, ob Sie sich ins Lager meiner Frau schlagen oder ob Sie interessiert sind.

Interessierte kochen dann den schlechtesten Salat, den meine Frau je gegessen hat, trotzdem nach, versuchen ihn selbst und bilden sich eine eigene Meinung. Wenn einen die Zutaten nicht abschrecken, bzw. sogar gefallen, steht man meiner Meinung nach vor einem kulinarischen Hochgenuss.

Und so geht’s:

Die Zutaten

  • 1 Packung Salat-Spinat
  • Cranberries, eingelegt
  • Walnüsse, karamellisiert
  • 1 grüner Apfel (Granny Smith)
  • 1 rote Zwiebel
  • 500 g Putenschnitzel
  • Apfelessig
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Paprika
  • Blauschimmel-Käse (z.B. Roquefort)
  • Speck (gestiftet)
  • Butter
  • Honig
  • Zucker

Die Zubereitung

In einer Pfanne etwas Butter zerlassen und erhitzen.

Butter

Die Walnüsse hineingeben, kräftig zuckern und mit etwas Honig übergießen. Mehrmals rühren und wenden.

Karamelisieren von Walnüssen

Karamelisieren von Walnüssen

Auf einem flachen Teller abkühlen lassen.

Karamelisieren von Walnüssen

Den Speck in zerlassener Butter in einer Pfanne auslassen und beiseite stellen.

Speck

Den Apfel schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel quer in schmale Scheiben schneiden. Den Saft einer Zitrone und 1 EL Zucker darüber geben (die Zitrone verhindert das Bräunen des Apfels).

Grüner Apfel

Die Zwiebel schälen, halbieren und quer in schmale Streifen schneiden.

Rote Zwiebel

Den Spinat waschen und trocken schleudern.

Die Cranberries abtropfen lassen.

Cranberries

Den Roquefort würfeln/ zerbröseln.

Blauschimmel-Käse

Die Putenschnitzel parieren, kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und in etwas Öl beidseitig scharf anbraten. Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze durchgaren.

Putenschnitzel

Danach kurz ruhen lassen und dann in schmale Streifen schneiden.

Putenschnitzel

Den Spinat-Salat in eine Schüssel geben. Alle Zutaten außer Fleisch und Speck darüber geben.

Für das Dressing 6 EL Apfelessig, 4 EL Olivenöl, einen Schuss Wasser und ca. 2 getrichene EL Zucker mischen.

In die Schüssel geben, gut vermengen und ziehen lassen. Abschmecken.

Salat

Salat

In tiefen Tellern anrichten, mit Fleisch und Speck garnieren und servieren. Hoffentlich positiv überrascht sein 🙂

Hommage an O'Charley's

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.