Frikadellen mit Salzkartoffeln und Karottengemüse an Zitronen-Weißweinsauce

Frikadellen mit Salzkartoffeln und Karottengemüse an Zitronen-Weißweinsauce

Ich fühl mich gerade großartig… habe Urlaub! Und da koche ich und bearbeite Bilder oder fotografiere. Mache eben einfach nur Dinge, die Spaß machen!

Anbei ein spontanes Rezept vom gestrigen Tag, viel Spaß bei Nachkochen!

Die Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln, festkochend
  • 1 Bund Möhren
  • Fleischbrühe
  • 500 g Hackfleisch
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 gehäufter EL Dijon Senf
  • 2 Eier
  • 6 EL Paniermehl
  • 1/2 Packung tiefgefrorene Petersilie (oder einen halben Bund frische Petersilie)
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Mehl und Butter für eine Mehlschwitze
  • Saft von 2 Zitronen (oder auch nur eine, je nach Geschmack)
  • 0,5 L Weißwein
  • Muskatnuss, gerieben
  • Sahne

Die Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen, vierteln, in einen Topf mit Salzwasser legen, zum Kochen bringen und ca. 10 min. kochen
  • In ein Sieb abgießen und warm stellen
  • Die Möhren vom Grün befreien, schälen und die Enden abschneiden. Stiften
  • In einen Topf mit Fleischbrühe (oder Gemüsebrühe) geben und ca. 10 min. kochen
  • Abgießen und die Brühe auffangen. Warmstellen

Karotten

  • Das Hackfleisch quer und längs auf einem Plastikküchenbrett schneiden, dann auf der Oberseite gut salzen, pfeffern und mit Paprika würzen
  • In eine Schüssel geben und nochmals leicht salzen/ würzen
  • Mit den Eiern, den sehr fein gehackten Frühlingszwiebeln, dem Senf sowie der Petersilie vermischen und kurz durchziehen lassen

Frikadellen: Mischung

  • Mit nassen Händen flache Frikadellen formen

Frikadellen, roh

  • In einer Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen und die Frikadellen portionsweise darin goldbraun braten (ca. 4-5 Stück in zwei Gängen braten, dabei je Seite ca. 3-4 min.)

Frikadellen in der Pfanne

  • Für die Sauce eine Mehlschwitze herstellen. Dazu Butter in einem Topf verflüssigen und mit mindestens ebenso viel Mehl unter stetigem Rühren vermengen. Mit der Fleischbrühe ablöschen (ca. 250 ml)
  • Kurz Aufkochen und den Weißwein hinzugeben, wiederum aufkochen
  • Mit dem Zitronensaft, etwas Zucker, etwas Muskat und wenig Sahne (ca. 50 ml) abschmecken und etwas eindicken lassen

Auf einem Teller anrichten und sofort servieren! Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Ihr Leroy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.