Gemüsefond

Ich wollte zwischendurch mal den Tipp geben, aus den Gemüseresten einen Fond herzustellen. Dieser kann dann in einem Einmachglas aufbewahrt oder in Portionen eingefroren werden. Man kann damit Saucen verfeinern und ihn zum Würzen/ Ablöschen verwenden.

Herstellen lässt er sich einfach. Nehmen Sie einfach alle Gemüseabschnitte eines Tages und werfen Sie diese in einen Pfanne mit heißem Pflanzenöl und viel Salz (mehrere Esslöffel).

Gemüsefond

Braten Sie alles wirklich heiß an, so dass es richtig dunkel wird (nicht verbrennen lassen, Kohle schmeckt nicht), wenden Sie dabei immer wieder und gießen Sie ggfs. etwas Öl nach. Das dauert ungefähr 30 min.

Gemüsefond

Geben Sie nun die Gemüsemasse in einen Topf und füllen Sie mit Wasser auf. Aus der gezeigten Menge bekommt man ungefähr einen Liter Fond. Kochen Sie alles auf kleiner Flamme für 45 bis 60 min.

Gießen Sie den Fond durch ein Sieb in einen Topf. Füllen Sie den noch heißen Fond in ein Glas mit Deckel, verschließen Sie es und stellen Sie es dann zum Abkühlen auf den Kopf. Im Kühlschrank sollte der Fond mindestens eine Woche haltbar sein. Wenn Sie das Glas öffnen, sollten Sie den Fond aber möglichst zügig verbrauchen.

2 Gedanken zu „Gemüsefond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.